Meine Lehrer

Auf meinem Weg vom ersten Trommelworkshop, den ich selbst besuchte um afrikanisches Trommeln kennen zu lernen, bis heute (und stetig weiter…) habe ich bei vielen verschiedenen Lehrern getrommelt und gelernt. Hier möchte ich nun jene meiner Trommel-Lehrer benennen, die mir „etwas“ mit auf meinen Weg gegeben, mir etwas vermittelt haben. Was allen gemeinsam ist: Die Freude am Trommeln, am Rhythmus und phantastische Unterrichtsstunden!

 

  • Bolko Borrmann (Bielefeld):

Mit Bolko fing alles an! Mit seiner sympathischen Art und seiner Freude am trommeln lernte ich hier nicht nur Kpanlogo, sondern auch die Begleitinstrumente (Glocke sowie die Basstrommeln Doundoun, Sangban und Kenkeni). Hin und wieder war auch ein „Ausflug“ zur Djembe drin… . Begeisternde Trommelstunden mit Bolko und der Unterrichtsgruppe sind mir in Erinnerung!

Rhythmus hören und finden.

_

  • Klaus Latza (Bielefeld):

Einzelunterricht auf der Djembe – bei Klaus eine wunderbare Herausforderung! Das, was ich bei Klaus gelernt habe, spiele ich heute noch mit Freude! Raffinierte Solo-Stücke, die mir Klaus teilweise gar mit Händen und Füßen (sprich: mit TaKeTiNa) vermittelte.

Rhythmus begreifen und die Weiten der Rhythmuswelt erahnen.

_

  • Adjei Adjetey (Neu-Eichenberg):

Leider nur für die Dauer eines Semesters und nun zu gelegentlichen Workshops und Einzelstunden war bzw. ist es mir möglich, den mitreißenden Unterricht bei Adjei zu besuchen. Mit Stock und Hand wird die Kpanlogo bearbeitet, herzlich viel gelacht, enorm viel gelernt und am Ende ein fetziger Rhythmus gespielt.

Erst ein Rhythmus, der mit Herz gespielt wird, wird lebendig.

_

  • Oliver Sägebrecht (Hamburg):

Ebenfalls fetzig und anspruchsvoll geht es gleich weiter: Im Einzelunterricht auf der Djembe öffnet Oliver immer wieder neue Türen in der Rhythmus- und Soundwelt. Unglaublich, was es alles gibt, was alles möglich ist und wie kleinste Nuancen in der Spielweise einen Rhythmus verändern!

Beachte eine Kleinigkeit und erfahre einen großen Effekt – einfach groovy.

_

Sehr strukturiert der Einzelunterricht bei Jürgen. Ob Djembe oder Basstrommeln, das Zusammenspiel fügt sich einfach wunderbar ineinander und wird zu einem Dialog, der nie langweilig wird!

Ein Rhythmus – unendlich viele Möglichkeiten.

 

Be Sociable, Share!

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.